Erfolgreich im Trading und voll berufstätig? - Klar doch!

So ist es Dir möglich, trotz voller Berufstätigkeit erfolgreich zu handeln.

Erfolgreiches Handeln an der Börse braucht – je nach Handels-Stil – nicht viel Zeiteinsatz. Und dass die Börse nicht nach Zeiteinsatz bezahlt, haben wir in diesem Artikel schon geklärt.

Wenn Du dies bereits verinnerlicht hast, ist das schon einmal die Grundvoraussetzung für eine gelungene Kombination „Berufstätig und erfolgreich im Börsenhandel“.

Der Handel auf dem Vier-Stundenchart, so wie es unser Handels-Stil ist, kommt Dir da noch enorm entgegen. Denn so brauchst Du nur vier Mal am Tag circa fünf Minuten Zeit, um Dich mit Deinen Trades zu beschäftigen.

Vier Mal am Tag für nur circa fünf Minuten reichen aus

Der Vier-Stundenchart im Forexhandel endet jeweils um 7 Uhr, 11 Uhr, 15 Uhr und 19 Uhr. Ab diesen Zeiten kannst Du Deine Handels-Entscheidung treffen und mit ein wenig Übung reichen dafür wenige Minuten aus.

Hierbei gilt: Vor den Zeiten geht es nicht, hinterher allerdings schon, denn die möglichen Handels-Signale bleiben bis zur nächsten Session bestehen und so kannst Du oft auch später noch entspannt in den Trade einsteigen. Auch Smartphone und Tablet über Remote können ein Hilfsmittel sein, doch wir wollen hier nicht zu technisch werden.

(Bitte kontaktiere uns einfach, wenn Du dies erklärt haben möchtest.)

Das richtige Risiko für den richtigen Fokus

Wenn Dein Tag eh schon recht voll gepackt ist, ist es wichtig, in Deinem Investment den richtigen Einsatz und damit das richtige Risiko zu wählen.

Mit einem Investment solltest Du Dich wohl fühlen und „im Flow sein“ (siehe Artikel "Im Flow sein"). So wird es Dir leicht gelingen, das Trading in Deinen Alltag zu integrieren, denn so wird es einfacher, den richtigen Fokus zur richtigen Zeit zu legen.

Wenn Du Dich mit Deinem Einsatz wohl fühlst, gelingt es Dir eher, Dich in der Zeit zwischen den Handelsentscheidungen auf Deine anderen Tätigkeiten zu fokussieren und diese mit Hingabe und Leidenschaft zu meistern. Deine Trades zwischen den Trading-Zeiten zu „vergessen“ ist ein gutes Ziel.

Kurz innehalten – Fokus – Trading!

Und wenn dann wieder Trading Zeit ist (7 Uhr, 11 Uhr, 15 Uhr und 19 Uhr), macht es Sinn, vorab kurz innezuhalten und nicht nur physisch, sondern auch gedanklich die vorherige Tätigkeit zu beenden; vielleicht ein paar Mal tief ein- und ausatmen, dabei die Augen schliessen und nun den Fokus auf Deine souveränen Handelsentscheidugen zu legen.

Die nächsten fünf Minuten Fokus gelten Deinem Trading; einmal kurz nicht Deinem Job, kurz nicht Deiner Rolle als Vater/Mutter oder Deiner anderen täglichen Tätigkeit. Nun werden wichtige Trading-Entscheidungen getroffen.

Und fünf Minuten später...

So ist es nicht nur möglich, sondern gelingt es Dir auch spielerisch und mit ein wenig Übung auch „einfach“, erfolgreiches Trading und volle Berufstätigkeit zu kombinieren.

"Trading für Einsteiger"

Du hast vor, an der Börse zu handeln, doch Dir fehlen bislang die nötigen Grundkenntnisse? Dann bist Du hier richtig. Dieser kostenfreie Online-Video-Kurs bietet Dir die Grundlagen für Deinen Einstieg und Erfolg im Börsenhandel.

Ähnliche Artikel

Die Anpassungsfähigkeit
Trading-Mindset

Wenn Du erfolgreich handeln möchtest, solltest Du lernen zu akzeptieren, dass die Börse darüber entscheidet, wann Gewinne möglich sind – und wann eben nicht.

Was bisher geschah
News

Wir feiern Geburtstag. Uns gibt es nun seit 9 Jahren. Doch unsere Geschichte ist noch viel länger. Lies hier, was in den letzten 18 Jahren alles passiert ist.

Gesucht: Eine Strategie mit hoher Trefferquote!
Trading-Wissen

Ist eine Trading Strategie mit hoher Trefferquote auch immer eine erfolgreiche Strategie? Lerne hier, was Du wirklich von diesem Parameter ablesen kannst.