Die Börse zahlt nicht nach Zeiteinsatz

Das musste auch ich erst lernen, als ich vor 17 Jahren mit dem Traden begonnen habe. Denn natürlich hast Du die ganze Zeit über live tickende Börsenkurse, irgendein Markt ist immer offen und rein theoretisch könntest Du rund um die Uhr handeln.

Aber praktisch gesehen macht das nicht unbedingt Sinn. Es gibt sogar Studien - die letzte wurde gerade erst vor ein paar Wochen veröffentlicht - da vergleichen Marktforscher die Performances von Handelskonten unter der Fragestellung an den Trader:

Wie oft oder wie lange beschäftigst Du Dich mit dem Konto?

Das Ergebnis dieser Studien ist immer wieder erstaunlich und doch ist es seit vielen Jahren das exakt gleiche: Je öfter und länger sich ein Trader mit seinem Konto beschäftigt, desto linear schlechter sind die Ergebnisse.

Ich bin mir bewusst, dass dieser Punkt erst einmal nicht einfach zu verstehen ist, da uns seit jeher bestimmte Überzeugungen begleiten.

Wir müssen hart arbeiten, sehr fleissig sein, idealerweise auch sehr lang arbeiten. In vielen Büros ist das ja auch heute noch so: Wer zuerst kommt und als letztes geht, wird meist belohnt und befördert. Und gerade wenn wir aus dem Handwerk kommen, ist es vielleicht schwierig nachzuvollziehen, dass mehr Arbeit nicht gleich mehr Leistung und damit auch mehr Erfolg ist. Doch an der Börse ist eben genau das nicht der Fall.

Diese Nachricht hat natürlich auch etwas Gutes.

Beim strategisch ausgerichteten Trading musst Du nicht viel Zeit investieren, um Erfolge feiern zu können. Das heisst, wenn Du bislang gedacht hast, Du musst pro Tag richtig viel Zeit aufwenden, um überhaupt erfolgreich zu sein, weisst Du jetzt, das ist nicht der Fall.

Das bedeutet, wenn Du zeitlich eingeschränkt bist, sei es durch Deinen Job oder durch Deinen Alltag, kann das sogar hilfreich sein für den erfolgreichen Handel.

Ich bin jetzt seit 15 Jahren Trading Coach und aus meiner Erfahrung kann ich dies bestätigen: Diejenigen, die den ganzen Tag Zeit haben und rein theoretisch immer handeln könnten, haben es tatsächlich etwas schwerer, erfolgreich zu sein, als diejenigen, die ein klares Zeitfenster haben.

Und nun kommen wir zu der zweiten wichtigen Information in diesem Artikel.

Es gibt für jedes Zeitfenster einen passenden Trading Stil!

In unserem kostenfreien Basiskurs beschäftigen wir uns mit den verschiedenen Trading Stilen und auch mit der Frage, wie viel Zeit es braucht, den jeweiligen Stil umzusetzen.

Für Dich gilt es jetzt nur noch zu schauen:

  • Wann hast Du am Tag Zeit, Dich wirklich ruhig, entspannt, fokussiert und ohne Ablenkung, um das Börsengeschehen zu kümmern?

  • Welcher Trading Stil passt zu diesem Zeitfenster?

Und wenn Du die Antworten auf diese Fragen gefunden hast, bist Du Deiner guten Performance ein erhebliches Stück näher gekommen.

Hier kommst Du zum kostenfreien Basiskurs. Mit den verschiedenen Trading Stilen beschäftigen wir uns ab Video 10.

Ähnliche Artikel

Trading in der Theorie und Praxis
Trading-Wissen

Als angehender Trader ist es wichtig, sich mit der Theorie zu beschäftigen. Definitiv. Doch dabei solltest Du die Trading in der Praxis nicht vergessen!

Beim Trading "im Flow" sein
Trading-Wissen

Bei den vielen Zahlen, die uns als Trader täglich begegnen, ist es wichtig, das eigenen Empfinden nicht zu vergessen und darauf zu achten, "Im Flow" zu sein.

Die vier Komponenten einer Trading Strategie
Trading Video

Ganz egal ob Du es Trading-Strategie, -System oder -Plan nennst: Es ist für Deinen langfristigen Erfolg wichtig, diese Komponenten zu definieren.